Nationalparkeinrichtungen

Ausstellung Smaragde & Kristalle

Seit jeher ist das heutige Nationalparkgebiet bekannt für seine kristallschätze.In dieser Ausstellung sind besonders schöne Stücke zu sehen. Die Kristallschätze werden in attraktiven Vitrinen mit bester Beleuchtung ausgestellt und verzaubern den Besucher, der wie nirgendwo sonst die Ästhetik und den Formenreichtum der heimischen Mineralien erfahren kann. Die Geheimnisse der Mineralentstehung und der Kluftbildung werden anschaulich erklärt, ausge- wählte Smaragde, der größte Rauchquarz der Ostalpen, bizarre Epidote, der riesige Skelettquarz, Bergkristalle, Sphene und Fluorite zeigen die Vielfalt heimischer Mineralien. Filme und Animationen veranschaulichen wie die Mineralien in der Natur vorkommen und wie sie früher abgebaut wurden.

Smaragde und Kristalle
Wo: Bramberg, Heimatmuseum
Zielgruppe: alle Schulstufen
Dauer: 1 - 2 Stunden
Öffnungszeiten:
Juni bis September: täglich 10 - 18 Uhr
Mai und Oktober: Di, Do und So, 10 - 18 Uhr
Winter: jeden Dienstag und Freitag. 13 - 17 Uhr
Kosten: € 3,- pro Schüler/in Eintritt, € 25,- für die Führung
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

Blick ins Tauernfenster - Schaubergwerk

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Gasthof Schütthof im Ortsteil Sulzau. Von hier führt der Knappenweg vorbei am eindrucksvollen Naturdenkmal "Untersulzbachwasserfall" zum historischen Kupferbergwerk "Hochfeld", eine der umfangreichsten und originellsten Schaubergwerksanlagen Österreichs. Sie gehen ca. eine Stunde und erleben unterwegs die vielfältigen Vegetationen am Schluchtwasserfall, die Baumarten im Bergwald und einen interessanten Blick in das geologische "Tauernfenster", den Gesteinsaufbau der Hohen Tauern. Die alten Kupfererz-Stollen im Untersulzbachtal können im Rahmen einer Führung besucht werden. Hier wird ersichtlich, wie sich die Steine und Minerale gebildet haben und die Entstehung der Alpen erklärt.

Schaubergwerk
Wo: Neukirchen, Untersulzbachtal
Zielgruppe: alle Schulstufen
Dauer: ca. 2 Stunden
Jahreszeit: Juni bis Oktober
Anreise: eigene Anreise bis Gasthof Schütthof, dann weiter über Fußweg
Öffnungszeiten:
Juni bis September
Dienstag, Mittwoch & Donnerstag: 11 bis 14 Uhr
Anmeldung: b. zum Vortag 12:00 Uhr
Kosten: € 5,- Eintritt und Führung pro Schüler/in.
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

Handwerk auf der Alm - Drechselstube

Die Trisslalm befindet sich im Wildgerlostal in der Gemeinde Krimml. Sie liegt auf 1.584 Metern Seehöhe und ist seit 1912 in Familienbesitz. Die Trisslalm hat dabei in Salzburg den begehrten Preis "Alm des Jahres 2012" als eine der drei Vorzeigealmen im Nationalpark Hohe Tauern bekommen. In einem gemeinsamen Projekt mit der Polytechnischen Schule Mittersill wurde die alte Drechselhütte im Wildgerlostal revitalisiert. Bis in die 1960er Jahre wurden hier Gebrauchsgegenstände aus Zirbenholz gedrechselt – die Wasserkraft des Wildbaches wurde genutzt, um über ein Wasserrad die Drechselbank und den Schleifbock anzutreiben. Heute erhält man hier Informationen über die Zirbe und über das alte Handwerk des Drechselns. Kombiniert mit geführter Wanderung.

Trisslalm
Wo: Trisslalm im Wildgerlostal
Zielgruppe: alle Schulstufen
Dauer: halbtägig oder ganztägig
Jahreszeit: Mitte Mai bis Anfang Oktober
Anreise: eigene Anreise bis Parkplatz Finkau, dann weiter über Fußweg
Öffnungszeiten: Juni bis September
Kosten: auf Anfrage - telefonische Anmeldung erforderlich
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

Informationsvorträge zum Nationalpark

Zur Vor- oder Nachbereitung des Aufenthaltes im Nationalpark oder auch zur Überbrückung eines Regentages während der Woche haben die Nationalpark Ranger eine Reihe von Dia-, Powerpoint- und Filmpräsentationen zusammengestellt und kommen mit jeder Menge Anschauungsmaterial im Gebäck zur Gruppe.

Mögliche Vortragsthemen sind:

  • Der Nationalpark Hohe Tauern (allgemeine Informationen, Entstehungsgeschichte, Ziele des Schutzgebietes, Besonderheiten9
  • Alpine Tier- und Pflanzenwelt
  • Gletscher und Bäche in den Hohen Tauern
  • Der Bartgeier und seine Rückkehr in die Alpen
  • Und vieles mehr...
Murmeltier
Wo: Venedigerhof
Zielgruppe: alle Schulstufen
Dauer: 1 bis 1,5 Stunden pro Vortrag
Jahreszeit: ganzjährig
Ausrüstung: das notwendige Material wird von den Nationalpark Rangern mitgebracht
Kosten: € 70,- pro Vortrag
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

Nationalparkwerkstatt Klausnerhaus

Die Unterrichtsschwerpunkte in der Nationalparkwerkstatt im Klausnerhaus liegen auf den Themen Wald und Tierspuren. In der Küche können SchülerInnen gefundene Köstlichkeiten aus der Natur selbst zubereiten oder eigenhändig Butter, Rahm und Käse herstellen. Im Klausnerhaus befindet sich auch die neue Nationalparkausstellung über den Holunder. Hier erfahren Kinder Wissenswertes über die sagenumwogene Pflanze sowie über die viel- seitigen Verwendungsmöglichkeiten ihrer Blüte und Beeren. Im Sommer täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Gleich hinter dem Klausnerhaus befindet sich der Hollersbacher Kräutergarten – er bietet die ganze Vielfalt an Heil- pflanzen, Küchenkräutern und Giftpflanzen. Der Kräutergarten ist täglich geöffnet, Eintritt kostenlos. Für Gruppen sind Führungen durch den Kräutergarten auf Anfrage möglich.

Klausnerhaus
Wo: Nationalparkwerkstatt im Klausnerhaus, Hollersbach
Zielgruppe: ab der 2. Schulstufe
Dauer: 4 Stunden pro Modul
Anreise: eigene Anreise bis Nationalparkwerkstatt
Öffnungszeiten: ganzjährig (außer Modul "So schmeckt die Natur")
Kosten: € 100,- pro Schulklasse
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

Science Center & Nationalparkwelten

Hier können junge ForscherInnen in zwei Lebensräumen ihrem Wissensdrang und ihrer Neugierde freien Lauf lassen. Mittels anschaulichen Experimenten, interaktiven Modellen und dem Fachwissen der Nationalpark Ranger erforschen sie das Leben und Klima im Hochgebirge, die Geologie des Tauernfensters, u.v.m. Eine kleine Auswahl der buchbaren Module.

  • Überleben im Hochgebirge - alpine Ökologie (ab der 3. Schulstufe)
  • Mikrowelle des Nationalparks (ab der 3. Schulstufe)
  • Nationalpark mit offenen Ohren (ab der 3. Schulstufe)
  • Ein Gebirge entsteht (ab der 6. Schulstufe)
  • Gesteine und Mineralien (ab der 6. Schulstufe)
  • Höhenstufen - Reise in die Arktis (ab der 6. Schulstufe)
  • Wetterküche und Klimalabor (ab der 6. Schulstufe)
  • Schneeflocken und Eiswelten (ab der 6. Schulstufe)
Science Center Mittersill
Wo: Nationalparkzentrum Mittersill
Zielgruppe: ab der 3. Schulstufe
Dauer: 4 h (1 Modul im Science Center & Führung NP-Welten)
2 h (1 Modul im Science Center)
Öffnungszeiten: täglich 9 - 18 Uhr
Kosten: € 100,- p. Schulklasse - 1 Modul im Science Center
€ 150,- p. Schulklasse - 1 Modul im Science Center und
           mit Führung durch die Nationalparkwelten
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

Wildtiere im Winter - Schaufütterung

Die Einrichtung einer Schaufütterung im NP-Forschungsrevier Habachtal beruht auf dem in der Nationalparkverwaltung erfolgreich praktizierten Prinzip, wo immer möglich die Arbeiten in den Bereichen Naturraummanagement, Wissenschaft und Forschung sowie Bildung und Besucherinformation nutzbringend zu verbinden. In den kalten und schneereichen Wintermonaten finden Rot- und Rehwild nicht mehr genug Nahrung. Durch Eingriffe des Menschen in den natürlichen Kreislauf ist die Nahrungssuche in niedrigen Lagen nicht mehr möglich. Dass Fütterung nicht gleich Fütterung ist und aktives Wildtiermanagement viele ungeahnte Facetten bietet, lässt sich bei dieser Exkursion herausfinden. Ein spannendes Erlebnis, denn mächtige Hirsche und junge Kälber sind aus nächster Nähe, aber dennoch in freier Wildbahn, zu beobachten!

Wildtiere im Winter
Wo: Bramberg, Habachtal
Zielgruppe: alle Schulstufen
Dauer: ca. 4 Stunden
Jahreszeit: Dezember bis Mitte März
Ausrüstung: Winterfeste Kleidung
Anreise: eigene Anreise bis Parkplatz Habachtal, dann weiter mit Nationalpark-Anhänger
Öffnungszeiten: Ende Dezember - Mitte März
Kosten:
€ 9,- pro Schüler/in - telefonische Anmeldung erforderlich
Mindestteilnehmer - 12 Personen
 

Kontakt: Nationalparkverwaltung Salzburg * Nationalparkzentrum / 5730 Mittersill * Tel.: +43 (0) 6562 / 40849 - 33. E-Mail: nationalpark@salzburg.gv.at

zurück

anfrage
Nur gültig für Einzel-, Doppel- oder Familienreisen
Vorteilscards Logo Neukirchen am Grossvenediger Logo Wildkogel Logo Hohe Tauern Logo Salzburger Land